Auf das Zertifizierungs Audit vorbereiten


Wie bereitet man sich auf ein Zertifizierungs Audit vor?

Die erste Regel für ein Zertfizierungs Audit lautet: keine Panik!
Natürlich sind Sie nervös und fragen sich, ob Ihre Resultate den Auditor überzeugen werden. Lesen Sie hier, wie Sie relativ entspannt durch das Zertfizierungs Audit kommen.

Der Ablauf ist einfach:

Der Auditor bewegt sich durch Ihren Betrieb und befragt Mitarbeiter aus allen Abteilungen. Dies beginnt beim Geschäftsführer. Er sollte die zentralen Punkte des Unternehmens souverän darstellen können:

  • Qualitätspolitik,
  • Qualitätsziele,
  • Strategien,
  • Maßnahmen.

Wichtig hierbei ist, diese Punkte nicht in Form allgemeingültiger Phrasen zu äußern – das merkt der Auditor sofort -, sondern konkret und auf die einzelnen Prozesse bezogen. Außerdem muss das, was der Auditor in diesem Gespräch erfährt, zu dem passen, was er anschließend von den Mitarbeitern hört.
Nun geht der Auditor durch die Firma. Im Personalwesen ist wichtig, wie Schulungen organisiert und dokumentiert werden. Auch im Verkauf stellt der Auditor Fragen zum Arbeitsalltag. Der Nachweis über telefonische Bestellungen sollte greifbar sein, beispielsweise durch Auftragsbestätigungen, sowie ein Nachweis zum Thema Umgang mit Reklamationen.
Die Mitarbeiter des Einkaufs werden Fragen darüber hören, wie die Bestellungen ablaufen und welche Lieferanten sie aus welchen Gründen wählen. Die Lieferantenbeurteilungen müssen schriftlich vorliegen. In der Entwicklungsabteilung legt der Auditor Wert auf eine anschauliche Darstellung der Projektplanung: Der aktuelle Stand und das weitere Vorgehen müssen sichtbar sein. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Darstellung in Papierform oder digital vorliegt.
Die Mitarbeiter der Fertigung werden nach Details aus ihrer täglichen Arbeit gefragt und es wird geprüft ob sie einen Einblick in das Gesamtkonzept des Unternehmens haben.

Zertifizierungsaudit Zusammenfassung

Für das Zertfizierungs Audit gilt ferner: Das Audit findet als ganz normales Gespräch statt und die Mitarbeiter beschreiben ihre tägliche Arbeit. Dabei wird keine Normensprache verwendet, sondern der Auditor prüft, ob die Mitarbeiter die festgelegten Verfahren kennen und in die Praxis umsetzen.

ISO 9001 Zertifizierung erfolgreich bestehen